Seite durchsuchen

Hier gibts nützliches Zubehör, zb. Läppdorne, Halterungen, Spannhilfen usw.

So stelle ich meine Laufbüchsen her.


Grundsätzlich fertige ich bei der Herstellung von Laufbüchsen immer zuerst die Innenbohrung und dann den Außendurchmesser an.
Der Grund dafür ist:
Wenn sie zuerst den Außendurchmesser auf das Fertigmaß drehen, die Büchse dann auf dem fertigen Außendurchmesser spannen und dann innen bearbeiten, wird sich die Laufbüchse dann durch die immer dünner werdenden Zylinderwände und den Druck des Spannfutters verformen. So wird die Bohrung niemals rund!
Zunächst also die Innenbohrung grob vorbohren und dann bis auf ca. 1/10 mm Übermaß fein ausdrehen.

So werden brauchbare Kolbenringe gemacht:

Die Grundidee dieses Beitrags stammt von Bob Shores,  Ruskin, Florida.

Der Originaltext wurde von mir übersetzt und durch eigene Erklärungen und Kommentare ergänzt.
Ich habe diese Methode selbst ausprobiert und ich finde sie funktioniert ganz hervorragend.
Für mich ist dabei wichtig, das man mit dieser Methode und einer konventionellen Dreh und Fräsmaschine ohne komplizierte Halter, Dorne oder sonstige Vorrichtungen zu WIEDERHOLBAR guten Ergebnissen kommt.

Go to top