Hubraum - Logo250 x 164.png

Seite durchsuchen


 4-Taktmotor mit Glaszylinder



Der Bauplan für dieses außergewöhnliche Projekt stammt von der Webseite von Jan Ridders aus Holland der mir den Plan per mail kostenlos zur Verfügung gestellt hat. Das macht er übrigens auch auf Anfrage mit seinen anderen Bauplänen. Der Motor ist eine einfache Konstruktion hat aber ein paar Besonderheiten die erwähnt werden sollen. Zum einen ist es ein 4-takt Motor der aber keine klassische Nockenwelle img 1116und Ventile zur Steuerung hat, sondern einen Drehschieber der diese Funktionen übernimmt. Dann wird der Motor nicht über einen Vergaser mit flüssig Benzin betrieben sondern mit einem "Benzinverdampfer" der mit der angesaugten Luft fast schon von alleine das richtige Gemisch erzeugt. Das Highlight aber ist der Zylinder, der ist nämlich aus Glas. Er wird hergestellt aus einer 20ml Glasspritze (Fortuna Optima) die ich bei ebay erstanden habe. Nur Spritzen mit eingeschliffenem Glaskolben haben ein genau kalibriertes zylindrisches Glasrohr und die erforderliche Wandstärke. Spritzen mit Gummidichtung auf dem Kolben taugen nicht als Zylinder. Man sieht das Verbrennungsfeuer während der Motor läuft, das macht ihn so außergewöhnlich. Der Kolben ist wieder aus Grafit und läuft völlig ohne Schmierung. Die CDI Zündanlage ist aus einem batteriebetriebenen Gasanzünder gebaut worden, läuft mit einer 1,5 volt Batterie und wird mit einem Reedkontakt und Magneten gesteuert. Mehr dazu in einem anderen Artikel auf dieser Homepage. Es gibt aber auch einen kleinen Nachteil bei diesem Motor. Das Problem hier ist der Drehschieber, genauer die Dichtigkeit. Ein Drehschieber wird nie den vollen Kompressionsdruck halten können wie ein herkömmliches Motorventil. Deshalb hat der Motor nur eine geringe Verdichtung und dadurch auch nur eine geringe Leistung. Die reicht aber aus um den Motor gut starten zu können und maximal ca. 2000 U/min zu erreichen. Hier geht es ja auch nicht um Leistung sondern um die Besonderheiten. Im abgedunkelten Raum kann man besonders gut das Verbrennungsfeuer im Zylinder sehen. Läuft der Motor zu fett, brennt die Flamme gelblich. Magert man die Mischung ab, wird das Feuer blau und der Motor dreht hoch. Von einer Glastechnischen Werkstätte wurde nachgerechnet ob der Zylinder bersten kann. Der Berstdruck bei diesem Zylinder liegt bei 21,5 bar und das wird hier ganz sicher nicht erreicht. Ich habe mit meinem Neffen Lukas zusammen 2 dieser Motoren gebaut. Er hat seinen Motor als Abschlussprojekt für den Technikunterricht in der Schule eingereicht und für die Vorführung und Dokumentation eine sehr gute Note bekommen. Natürlich gibt es wieder Baustufenfotos und Bilder des fertigen Motors in der Fotogalerie. Ein Video des laufenden Motors ist hier zu sehen.

Aktuelle Seite: HomeFertige ModelleGlaszylinder 4-Takter
Zum Seitenanfang